Yvonne Catterfeld

Erinner mich dich zu vergessen

Erinner mich – die Träume nicht mehr zu teilen
Erinner mich – es geht mir besser allein
Erinner mich – frei zu sein
Wie jeden Tag lagst du neben mir
Du warst noch da
Nur deine Liebe nicht hier
Seit dem Augenblick
Gibt es kein Zurück

Es tut noch weh
Geh

Erinner mich dich zu vergessen
Ich bin süchtig
Wie besessen
Erinner mich, dass ich dich übersteh
Ohohoh

Geh
Erinner mich dich zu vergessen
Mein Versprechen nicht zu brechen
Erinner mich nach vorn zu schau´n
Ich schaff es kaum
Aus diesem Albtraum

Erinner mich – den Stolz nicht zu verlieren
Erinner mich – an mein Leben vor dir
Wo immer ich
Steh ohne Dich
Ich bin stärker
Mit der Wut im Bauch
Die Tränen spül´n Dich aus mir raus
Doch bei jedem Schritt
Nehm ich die Bilder mit

Es tut noch weh
Geh

Erinner mich dich zu vergessen
Ich bin süchtig
Wie besessen
Erinner mich, dass ich dich übersteh
Ohohoh

Geh
Erinner mich dich zu vergessen
Mein Versprechen nicht zu brechen
Erinner mich nach vorn zu schau´n
Ich schaff es kaum
Aus diesem Albtraum

Je mehr ich versuch zu verstehen
Desto weniger weiß ich
Wohin unsere Wege gehen
Auch wenn es wie ein Messer sticht
Wirf mir die Wahrheit ins Gesicht

Es tut noch weh
Geh

Erinner mich dich zu vergessen
Ich bin süchtig
Wie besessen
Erinner mich, dass ich dich übersteh
Ohohoh

Geh
Erinner mich dich zu vergessen
Mein Versprechen nicht zu brechen
Erinner mich nach vorn zu schau´n
Ich schaff es kaum
Aus diesem Albtraum

Erinner mich dich zu vergessen




Du bleibt immer noch du

Egal was immer auch geschieht
Und wie weit dich etwas in die Tiefe zieht
Das Leben ändert sich von Tag zu Tag
Doch ganz egal, was auch kommen mag

Du bleibst immer noch du,
gehörst noch immer dazu
Ich steh zu dir, lass dich nicht allein,
denn ich bin bei dir,
um dir ein Freund zu sein
Du bleibst immer noch du,
denn ich lass nicht zu,
dass irgendwas dich zu ändern versucht
Ist das Leben auch mal trist,
bleib wie du bist, bleib wie du bist

Egal wie schlimm es um dich steht
und wie lange mancher Zustand nicht vergeht
Jede deiner Tränen wein ich mit dir
und ich weiß, ganz tief in mir

Du bleibst immer noch du,
gehörst noch immer dazu
Ich steh zu dir, lass dich nicht allein,
denn ich bin bei dir,
um dir ein Freund zu sein
Du bleibst immer noch du,
denn ich lass nicht zu,
dass irgendwas dich zu ändern versucht
Ist das Leben auch mal trist,
bleib wie du bist, bleib wie du bist

Zieh'n auch dunkle Wolken an dir vorüber
Und werden manche Tage im Stundentakt noch trüber
Deine Haut ist ehrlich, die Farbe ganz egal
Freunde helfen sich aus dem tiefsten Tal

Du bleibst immer noch du,
gehörst noch immer dazu
Ich steh zu dir, lass dich nicht allein,
denn ich bin bei dir,
um dir ein Freund zu sein
Du bleibst immer noch du,
denn ich lass nicht zu,
dass irgendwas dich zu ändern versucht
Ist das Leben auch mal trist,
bleib wie du bist, bleib wie du bist

Bleib so wie du bist




Du hast mein Herz gebrochen

Hör mir zu!
Was mir in diesem Leben fehlt bist du,
mein Schatz.
Was ist nur geschehen,
bei ihr?
Hör mir zu!
Was denk an dich was immer ich auch tu,
mein Schatz.
Was ist nur?
Was ist nur mit mir?

Du hast mein Herz gebrochen,
als du bei ihr warst.
Aus Tagen wurden Wochen oder auch ein Jahr.
Oh Baby.
Ich kann nicht glauben, dass du mich verlässt.
Ich seh in deinen Augen sie nimmt dich mir weg.
Ohoh…

Und ich seh,
dass du schon entschieden hast, du gehst,
mein Schatz
Weißt du denn nicht mehr,
wo ich bin?
Und ich seh,
dass für mich dein Herz jetzt nicht mehr schlägt,
mein schatz
Wo willst du,
wo willst du nur hin?

Du hast mein Herz gebrochen,
als du bei ihr warst.
Aus Tagen wurden Wochen oder auch ein Jahr.
Oh Baby.
Ich kann nicht glauben, dass du mich verlässt.
Ich seh in deinen Augen sie nimmt dich mir weg.
Ohoh…

Du hast mein Herz gebrochen,
als du bei ihr warst.
Aus Tagen wurden Wochen oder auch ein Jahr.
Oh Baby.
Ich kann nicht glauben, dass du mich verlässt.
Ich seh in deinen Augen sie nimmt dich mir weg.

Du hast mein Herz gebrochen,
als du bei ihr warst. (es tut so weh)
Es tut so weh.
Ohoh…

Du hast mein Herz gebrochen,
als du bei ihr warst
aus Tagen wurden Wochen oder auch ein Jahr.

Du hast mein Herz gebrochen.



Warum hast du mich verlassen

Kann nicht schlafen
Nicht richtig denken, kann nicht denken, ohne Dich, ohne Dich
Warum 2x
Warum hast du mich verlassen
komm zurück zu mir
Ich kanns noch immer nicht fassen
kann mich einfach icht ablenken
für immer allein

Kann nicht schlafen, irgendwie nicht richtig denken, ich frage mich
sag jetzt weiß ichs das sich jeder das mal geben muss, geben muss

Plötzlich warst du weg
Kannst mich doch nicht eifnch so verlassen
komm zurück zu mir 2x
für immer

Lass dich nicht allein
Warum hast du mich verlassen 3x
kann nciht schlafen
aus dem Sinn 2x
Weiß nicht was ich machen soll ohne dich, ohne dich

kann nicht denken, nicht ablenken, ohne dich
Plötzlich warst du weg
komm zurück zu mir

kann es, kann es
alles wird man doch nicht tun, lass es für immer
Lass mich nicht allein, komm zurück zu mir

Warum hast du mich verlassen?
Lass mich nicht allein
Warm hast du mich verlassen 3x
Lass mich nicht allein
ich brauche dich weiß du
Warum hast du mich verlassen 5x
komm zurück zu mir

26.12.06 18:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen